Praxis für Hypnose- und Psychotherapie | Claus-Peter Hoffmann

Gästebuch

532 Einträge auf 76 Seiten

  • Andreas K. -

    Hallo Herr Hoffmann,
    ich möchte Ihnen sagen, daß ich mich nach dem Besuch bei Ihnen viel besser fühle.
    Besonders gefällt mir die Aufmerksamkeit, mit der Sie mir zuhören und mich dadurch dort abholen, wo ich mich gerade befinde.
    Sie zeigen mir Lösungen auf, indem Sie treffende Mataphern für verschiedene Lebensbereiche wählen, die einen direkten Zugang zu mir finden.
    Dadurch lassen sich Probleme relativieren, und es ergeben sich ganz individuelle Lösungen.
    Es ist eine echte Freude, wie Sie mir dadurch Mut, Zuversicht und Erleichterung geben.
    Herzlichen Dank dafür!

    Andreas K.

  • unbekannt -

    Für medizinische Hypnosen muss dem Behandler eine Heilerlaubnis z.B. in Form eines Abschlusses als Heilpraktiker für Psychotherapie vorliegen. Nur mit einem solchen oder vergleichbaren Abschluss sind derartige Sitzungen gesetzlich statthaft.

  • dieschlankgewordenedicke -

    hallo,ich habe 23 kg abgenommen,ohne hunger,ohne streß,ohne fitnesscenter….
    ich habe mich selbst gefunden….

  • reggy -

    Ich dachte ich frage hier mal nach, ob Sie überhaupt noch Neue „Patienten“ zur Raucher Entwöhnung annehmen. Sie telefonisch zu erreichen ist ja nicht ganz so einfach . Vielen Dank für eine kurze Info.

    R.H.

  • bekannt -

    motto das alte wieder beleben oder dass neue entdecken

  • B. R. -

    Bringt Spass die Therapie bei Ihnen, keine Kindheit, keine Ursachenforschung, statt dessen intelligente Erklärungen, interessante Gespräche, tiefe Einsichten in die Welt des Lebens, tolle Veränderungen im Leben, keine Panikattacken mehr, 12 Kilos weniger, und ein glückliches Leben, endlich mal eine moderne Therapie, mit sehr schönen Tranceerfahrungen…..

    Lg

    B.R

  • sag ich nicht -

    Ich bin total traurig, ich weine schon den ganzen tag, über meine verlorenen jahre. seit 17 jahre haben angstzustände alles zerbrochen, mein leben war nur noch grausam und ein einziges grauen, ich bin so traurig, ich finde die welt so ungerecht, ich hasse mich, die welt, das leben, ich hasse die menschen, die mich niedergemacht haben, ich hasse, die kliniken, die mir nur geschadet haben, ich hasse meine krankenkasse, die sich mich nur verweigert hat.

    ich weiß, nicht ich sollte es nicht schreiben, sie haben mich gebeten, es nicht zu schreiben, sie haben gesagt,verzeihen sie den dummen, denn sie wissen nicht, was sie machen, trotzdem, danke für ihre hilfe, danke für ihre geduld, danke für ihr wissen, danke für ihre zeit, danke für ihr lachen, danke für ihre bereitschaft mir zu vertrauen, danke für die vielen wege, die wir gemiensam gegangen sind, danke für mein leben ohne angst, danke für ein leben ohne panik, danke dafür,dass ich wieder arbeiten kann, danke für die stunden, dass ich wieder mit meine kindern lachen kann…… danke, dass sie mir geholfen haben, den weg durch die angst zu zeigen…. danke, ich weine immer noch über die verlorenen jahre meines leben,…..

    danke , mein leben hat wieder einen sinn, ich bin wieder, ich selbst…….