Praxis für Hypnose- und Psychotherapie | Claus-Peter Hoffmann

Gästebuch

521 Einträge auf 75 Seiten

  • Nina R. -

    Sehr geehrter Herr Hoffmann,

    heute möchte ich Ihnen dafür danken, dass Sie in nur einer Hypnosesitzung das geschafft haben, woran ich zuvor ungezählte Male mit verschiedenen anderen Methoden gescheitert bin. mich von der Nikotinsucht zu befreien.
    Mein Besuch bei Ihnen liegt nun schon etwas länger zurück (Oktober 2006)und im Rückblick kann ich mit Bestimmtheit behaupten, dass mein Leben sich nicht so weiterentwickelt hätte, wäre ich nicht zu Ihnen gekommen. Durch meine durch die Hypnose gewonnene Standhafthaftigkeit und das neue Selbstbewusstsein hatte ich aufeinmal auch den Mut andere Dinge zu ändern. So konnte ich mich endlich aus meiner damaligen destruktiven Beziehung befreien, meinen heutigen Partner kennenlernen und mit ihm eine wunderbare Beziehung aufbauen(…was wahrscheinlich so nicht möglich gewesen wäre, wenn ich noch geraucht hätte, denn er hasst Zigaretten…) Als ich einige Zeit später schwanger wurde, war ich heilfroh nicht mehr rauchen zu müssen. Die Schwangerschaft war vollkommen unkompliziert und unser Sohn ist gesund und propper zur Welt gekommen 🙂
    Insgesamt kann ich sagen, dass der Tag meiner Rauchentwöhnung bei Ihnen im Rückblick einen echten Wendepunkt darstellt, von dem an alles gut geworden ist. Wenn mir heute junge Frauen auf der Straße begegnen, die rauchen, kann ich nur mit Verwunderung und Ungläubigkeit an die Zeit zurückdenken, in der ich dies auch getan habe (immerhin 15 Jahre).
    Danke !

    Viele Grüße
    Nina R.

  • Anja.H -

    Liebeskummer …damit bin ich zu ihn gekommen und als ich ging war auch der großte Schmerz vorbei,keine tiefen Heularien mehr.Danke es ging mir immer besser eine kleine Traurigkeit bleibt.An ein Mann mit ADHS zugeraten ist echt Bitter Sie haben mir aber gut verständlich gemacht das ich ihn nicht Helfen kann.Er war meine Große Amore.

  • Nadine Elita Bussenius -

    ist hier jemand der durch hypnose-thepaie bei herrn hoffmann, magersucht in zusammenhang mit hungerödemen überwunden hat??? Ich würde so gerne etwas darüber erfahren und das gefühl bekommen das es wirklich hilfe gibt. herzlichen dank

  • Sandra Bock -

    Ein neues Leben, Danke Herr Hoffmann!

    Durch einen Zufall bin ich im September 2008 auf der Homepage von Herrn Hoffmann gelandet. Seit über 6 Jahren litt ich an Angst in vielen Situationen und Panikattacken. Ich habe mich vergraben und einen langen Winterschlaf gehalten, der nicht nur zu Übergewicht und mangelndem Selbstbewusstsein führte, sondern mich nur noch zu hause wohl fühlen lies. Während dieser Zeit besuchte ich eine Psychotherapie, in der ich viel aufgearbeitet habe, die aber meine Ängste, etc. nicht verschwinden lies.
    Auf der Homepage von Herrn Hoffmann sah ich mir die für mich passenden Seiten an und prompt wurde ein Termin vereinbart. Und schon nach dem ersten Termin wurde der Startschuss für ein neues Leben gegeben. Durch die Gespräche, die leichte Hypnose und vielen Tipps zur Neugestaltung meines Lebens ging alles viel schneller als ich je gehofft habe.
    Nun nach wenigen Sitzungen, zu denen mein Mann mich immer begleitet hat, habe ich wieder mein Leben zurück. Keine Angst mehr, keine Panikattacken und neues Selbstbewusstsein. Denn wir sind nach dem meine Angst besser wurde gleich ans Übergewicht ran. 12 kg sind schon runter!
    Ich hätte nie gedacht, nur gehofft, dass mir Herr Hoffmann so schnell helfen kann. Ich will keine Wunder anpreisen aber wenn man selbst etwas ändern will, dann kann man mit Herrn Hoffmann riesige Schritte machen. Also nochmals – vielen, vielen Dank für ein neues Leben!

  • Beate -

    Hallo,
    ich hatte ja richtig Angst vor der Hypnosesitzung, aber es war so anders, als ich es mir vorgestellt habe oder wie ich es bisher im Fernsehen gesehen habe.
    Es war einfach nur wunderschön, entspannend, wie ich bisher noch nie entspannt gewesen bin,seit meiner 1. Angstattacke vor 3 Jahren, war ich nie mehr so entspannt und glücklich. Tiefer Frieden hat mein Herz erfüllt, ein Gefühl tiefer Sicherheit und Gewißheit, dass ich wieder gesund werden werde, hat meinen Körper durch strömt. Es war so schön ….und das Gefühl hat mich verändert.
    Eine Sicherheit ,wie ich sie bisher noch nie erlebt habe, hat mich erfüllt.
    Ich werde wieder ohne Angst leben können, die Gewissheit habe ich erlebt.
    Danke vom tiefsten Herzen
    Beate
    Ich werde weiter berichten ,ob die Gewissheit sich erfüllen wird

  • Melanie Timmermann, Kaltenkirchen -

    Hallo,

    Eigentlich bin ich mit der Vorstellung zur Hypnose-Therapie gegangen, um mit 2-3 Sitzungen das Rauchen zu beenden. Vorstellungen reichen eben nicht, die Realität für das HIER und JETZT und über mein ICH sieht anders aus. Ich leide seit meiner Geburt an Diabetes und seit der Pupertät an Esstörungen.
    Mangelndes Selbstbewustsein, Angst, Selbstzerstörung, berufliche und private Schwierigkeiten haben mein ICH total untergraben. Seit vielen Jahren habe ich einen Therapeuten nach dem anderen aufgesucht un war meinem Ziel nie wirklich nahe. Doch jetzt endlich kann ich wachsen. Es gibt Situationen, in denen ich über mich hinauswachse. (Stolz!!)
    ENEIN sagen! ICH nicht! Mit MIR nicht! Ich alleine entscheide, was gut für mich ist! Meine erkenntnis wie wütend ich eigentlich bin und diese unterdrückt hatte. Zum Glück kann ich mit Wut viel verändern.
    Herr Hoffmann, ich bin froh, Sie getroffen zu haben. Ich bin zwar noch nicht am Ziel, aber die größten Schritte sind getan. Es hat sich auch schon viel getan und ich fühle mich toll mit meinem noch nich ganz fertiggestellten ICH. Ich mache weiter!!! Änderung: Bewußtes Essen, Rauchen-naja, aber weniger, Sicheres Auftreten und Mut zur sachlichen Kommunikation, die Fähigkeit schnelle und wichtige Lebensentscheidungen treffen zu können und zu dürfen!!! Danke bis bald.

  • Inken -

    … möchte mal meine Geschichte erzählen – für diejenigen , die sich nicht trauen Hilfe in Anspruch zu nehmen oder unsicher sind ob ihnen geholfen werden kann … es begann vor über 1 Jahr mit einer Panikattacke wie aus heiterem Himmel und ich merkte darauf hin immer mehr , daß etwas mit mir nicht mehr stimmte – irgendwann gab es keinen Tag mehr , an dem ich mich „normal“ fühlte . Ich hatte ständig unterschwellig ein Gefühl der Angst – manchmal war es so schlimm , daß schon ein Geräusch oder wie mich ein Mensch auf der Straße anschaute , zu viel für mich war … ich fühlte mich in solchen Momenten wie von der Welt isoliert , nichts hatte mehr einen Wert , immer begleitet von einer Übelkeit . Diejenigen , die schon mal Angst- oder Panikzustände hatten , wissen sicher wovon ich rede . Noch nie zuvor hatte ich solche Gefühle und ich glaubte verrückt zu werden oder sowas . Ich zog mich immer mehr zurück , meldete mich nicht mehr bei Freunden , mochte nirgends mehr hingehen . Mein Freund war mein einziger Halt . Ich hatte nur noch Angst vor der nächsten Panikattacke . Der Höhepunkt war dann als ich tagelang Herzrasen und Durchfall hatte und ich dann eine echt heftige Panikattacke bei der Arbeit bekam (… und ich auch noch meine Arbeit zu Ende gebracht habe … das ist Wahnsinn – wollte selbst dann nicht wahrhaben , daß ich nicht mehr „funktioniere“) … ich konnte einfach nicht mehr – von nun an war ich total verzweifelt und ich wollte mir noch an diesem Tag Hilfe holen . Ich „landete“ bei einem Heilpraktiker und er überlegte ob er mich in eine Klinik einweisen sollte … er tat es nicht und eine lange Therapie nahm ihren Lauf . Ich hatte Aufs und Abs und irgendwie hatte ich immer den Eindruck , daß er mich irgendwie nicht weiter brachte – ich brachte mich eigentlich nur selbst weiter – hab´ viel gelesen und hab´dadurch einiges über mich und das Leben gelernt – was ja auch schön ist aber ich hatte immer wieder diese Ängste und Selbstzweifel und Angst davor , daß ich vielleicht nie mehr „normal“ werde . Ich hatte wieder eine echt schlechte Zeit . Eines Tages ,im Nov.08 , kam ich dann durch Zufall auf Herrn Hoffmann – ich fühlte mich sofort wohl bei ihm , fand es toll wie er die Dinge erklärt hat , was so im Gehirn abgeht und so und … ich fühlte mich verstanden ! Mir kommen fast die Tränen wenn ich hier so schreibe und alles revue passieren lasse … weil ich so dankbar bin , daß ich mein Leben zurück habe – oder besser gesagt – endlich anfange MEIN Leben zu leben ! Diese Therapie wirkt ! Ich bin fast durch mit meiner Therapie (das ist fast ein bißchen schade – weil ich Herrn Hoffmann so mag und er mir so wahnsinnig gut tut) und ich wünsche mir , daß auf diesem Wege noch vielen anderen Menschen geholfen werden kann … nur den 1. Schritt muss jeder selbst tun … Lieben Gruß , Inken I