Praxis für Hypnose- und Psychotherapie | Claus-Peter Hoffmann

Gästebuch

570 Einträge auf 82 Seiten

  • Ga.Kü. -

    Liebe Leser und Interessenten, an alle Diejenigen, die ein psychisches oder Sucht- Problem etc. haben, bei denen die Balance in einem normalen Leben, aus welchem Grund auch immer, aus dem Ruder gelaufen ist, gibt es Heilmethoden. Für jedes Problem gibt es unendliche tiefsteckende Leidensgründe, die man leider selber nicht weiß. Um diese herauszufinden und zu behandeln, gibt es entsprechende Fachärzte, wie Psychologen, Therapeuten etc.pp, mit ihren verschiedenen Praxisformen. Es ist dann sonderlich schwierig, Jemanden zu finden, der eine modernere Methode hinsichtlich, nicht nur psychische, Verhaltensstörungen, sondern auch Sucht-Erkrankungen, so zu behandelt, dass es auch kurzfristig zum Erfolg führen kann. Mein Problem waren die Schlafstörungen durch einen Schichtbetrieb. Um diese zu bekämpfen, hatte ich mir gedacht, dass Alkohol, was ja müde machen sollte, als Allerheilmittel zu mir zu nehmen. Das hat ja auch geklappt, bis es zur Gewohnheit wurde. Tabletten kamen noch dazu. Mir viel zwischendurch auf, dass dann alles schleichend zuviel wurde. Meine Kinder ließen es nicht unbemerkt und es kam so manches Mal zu Kontroversen. Es kam in mir Panik auf und die sogenannte rote Lampe ging an und bevor ich dann wirklich zum absoluten Alkohliker werde. Es ging einfach nicht mehr so weiter, da es für mich und meine Mitmenschen, einschl. Ehemann, der Abstand immer größer wurde. So entschloss ich mich, den Kontakt zu Herrn Hoffmann aufzunehmen. Der Weg dorthin, war für mich im Nachhinein, das Beste, auch in meinem Leben, was ich in meiner Situation machen konnte. Ich wollte kein Langzeitprogramm mit einem klassischen Psychologen, der permanent von der Kranken- Kasse bezahlt wird und einen noch kranker macht, wie man ja schon war und nach der Therapie vielleicht noch mehr trinken muss. Ich persönlich halte nichts davon und musste finanziell gesehen in den sauren Apfel beißen, was ich anschließend nie bereut hatte. Nein, ich suchte einen, der in vielen Anwendungsgebieten erfahren ist und der genau an der Stelle des Problems sich konkrete Gedanken macht, wie man effektiver und in einer kürzeren Zeit das Problem jedes Einzelnen erfolgsversprechend behandeln kann. Eben mit einer Mischung aus Psychologie, Hypnose und Therapie. Genau da, aus welchem Grund auch immer, sind die Krankenkassen blauäugig und schwerfällig, wie in vieler Hinsicht, auch wenn es anders und besser gehen könnte. Im Endeffekt wird alles noch teurer!
    Ok, diese wirksamere, zügigere Methode hat auch seinen Preis, den ich “ hochprozentig “ sehr gerne bezahlt habe, weil ich, wie ein Wunder, absolut auf Alkohol keine Lust mehr habe. Genau das, was ich auch erreichen wollte, Im Gegenteil es ist mir zu wider geworden, wenn ich andere sehe, wie die sich das Zeug so reinschütten und die sich damit kaputt machen. Mein neuer Zustand und Situation kann man nicht richtig in Worte fassen.
    Nun stellt sich im Nachhinein meine Frage, warum nicht das alles schon früher? So hätte man sich einiges ersparen können! Tja, hätte,hätte und wenn das Wörtchen wenn nicht wäre. Und mehr noch! Nebenbei hatte Herr Hoffmann in jeder Sitzung noch tiefgründigere Probleme aus der Vergangenheit herausgefunden, die unterschwellig zum Alkohol führt hatte. Dieses wurde besprochen und entsprechend behandelt. Fazit: Alles in allem, ist Herr Hoffmann ein absoluter kompetenter Fachmann auf seinem Gebiet, der seine Behandlungs-Methoden beherrscht und einem so zum Erfolg führt, dass der Patient überglücklich und wie verwandelt die Therapiestunde verlässt. Es darf gerne so weiter gehen. Seit dem hat sich in meinem Leben, Dank Herrn Hoffmann, jetzt schon viel verändert. Endlich Glücksgefühle, keine Versteckspiele und kein selbst belügen mehr. Es ist nicht überzogen, wenn ich behaupte, dass das Selbstwertgefühl, das eigentlich nicht mehr da war, wieder zum Vorschein gekommen ist. Das betrifft auch das Selbstbewusstsein. Ich Danke Herrn Hoffmann, das er mir wieder Licht zum Sehen gegeben und genauso am Ende des Tunnels für mich das Licht anknipst hat. Einfach herrlich, Danke!Es ist das Geld wert, denn Alkohol auf Dauer gesehen, ist viel teurer und hat auch noch gefährliche Nebeneffekte, die nicht mehr heilbar sind, weil es vielleicht dafür schon zu spät ist. Darauf muss man nicht warten!

  • Deniz -

    Danke für heute!

  • KMüller -

    Nach sehr langer, intensiver Therapie (die viel Zeit, Energie und Geld in Anspruch genommen hat), möchte ich hiermit meine Erfahrungen teilen und allen Menschen da draußen Mut machen, nicht aufzugeben und bis zum Exzess für DAS LEBEN zu kämpfen. Ich garantiere, dass sich das lohnen wird.

    …wenn Sie nur den richtigen Menschen ( Arzt/Ärztin /Therapeut/in) an Ihrer Seite wissen.

    Nun kurz über mich:
    Es war mir nicht möglich, eine Partnerschaft/Bindung mit Menschen an sich einzugehen. Zu groß war die Angst vor Abgründe, die ich seit der Kindheit nicht mehr spüren wollte. Zu groß war die Angst vor Ablehnung und Enttäuschung. Ich hielt die Nähe meiner Mitmenschen nur sehr schlecht aus, ich „erstickte förmlich und geriet dadurch noch mehr in Panik. Vor Publikum sprechen war mir bisher ebenfalls nicht möglich. Allein der Gedanke daran zwang mich in die Knie.
    Darüber hinaus war ich voller Selbstzweifel, Scham und Unsicherheiten. Ich verschanzte mich immer mehr in meine eigenen vier Wänden und konnte meiner Arbeit 2 Jahre lang ca nicht mehr nachgehen. An jeder Ecke standen potentielle „Täter“, denen ich emotional nicht gewachsen war. Einige Klinikaufenthalte folgten. Ich nahm sehr viel mit, wurde auf Medikamente eingestellt und konnte dadurch mein Leben wieder etwas in die Hand nehmen. Begleitet wurde ich damalig von einer wunderbaren Ärztin, durch Ihre Hilfe lernte ich Peter Hoffmann kennen.
    Von Anfang an empfand ich die Arbeit mit Herrn Hoffmann als sehr schwer, steinig und emotional. Ich geriet immer wieder an meine Grenzen und Abgründe. Erschreckend wie sehr Herr Hoffmann es geschafft hat, mich an meine schrecklichsten Momente aus der Kindheit zu erinnern und mich mit Hilfe versch. Atemtechniken, Gesprächen und vor allem mit einer wärmendem Geduld und Gelassenheit aus den Zwängen zu befreien. In Zusammenarbeit mit meiner Ärztin lernte ich mit meiner Angst ( mit meinen Zuständen) umzugehen.
    Ich fühle mich jetzt, hier und heute viel freier, selbstbewusster. Ich fühle mich vom Leben geliebt, angenommen und viel offener im Umgang mit mir und meinen Mitmenschen.
    Und ich glaube es kaum selbst, seit einem 3/4 Jahr bin ich liiert und stolz, es geschafft zu haben.

    Vielen herzlichen Dank, Peter! Du bist wunderbar, einzigartig!

  • bekannt -

    schon krass,.

    dass du es geschafft hast,
    in zeiten der panik und angst ,

    mich angst-und zwangfrei gemacht zu haben.

    ein wunder, an dass ich niemals geglaubt habe.

    ich werde dir dafür ewig dankbar sein…

  • Claus Peter Hoffmann -

    Es ist ein guter Zeitpunkt das Rauchen aufzugeben.

    Der Virologe Christian Drosten bringt es auf den Punkt: „Es ist sicherlich immer ein guter Zeitpunkt, um mit dem Rauchen aufzuhören, aber jetzt wahrscheinlich ein besonders guter.“ Denn die gute Nachricht ist: Die Flimmerhärchen können sich in vielen Fällen mit der Zeit auch wieder erholen.

  • W.K. -

    Hallo Herr Hoffmann,

    ich bin so glücklich, seit 2 Jahren durch ihre Hypnose, das Rauchen aufgeben zu haben.
    Besonders, in der jetzigen Zeit, in der Viren eine vorgeschädigte Lungen schwer erkranken lassen könnte.

    Ich gehe, als Nichtraucher, deutlich zuversichtlicher , als einiger meiner Freunde , die noch Raucher sind, durch diese Zeit.
    Ich hoffe, dass wir alle gesund durch diese Krise kommen werden.

    Mfg
    W.K

  • M.P. -

    Genau heute vor fünf Jahren habe ich die letzte Kippe geraucht.

    Danke!