Praxis für Hypnose- und Psychotherapie | Claus-Peter Hoffmann

Gästebuch

521 Einträge auf 75 Seiten

  • C. Meyer -

    Nun ist es bereits 2 Jahre her, daß ich das letzte Mal zum Glimmstengel gegriffen habe.

    Vielen Dank für ein neues frisches Leben!

    C. Meyer

  • Susanne -

    Hallo, Herr Hoffmann,
    hier nun der versprochene Eintrag im Gästebuch:
    Wo soll ich anfangen? Es hat sich in so kurzer Zeit so viel verändert. Seit über 30 Jahren leide ich an Angstzuständen und Zwangshandlungen. Viele klassische Therapien haben mich in meinem Leben begleitet. Auf Dauer geholfen haben sie leider nur teilweise und heftige Rückfälle gab es immer wieder. Im November 2008 war ich total down, doch dann hatte ich meine erste Hypnosesitzung bei Ihnen. Seitdem hat sich sehr viel Positives getan. Weniger Ängste bzw. wenn diese kommen, dann wende ich anderes Denken – Stichwort: es ist nur ein Gefühl – und Handeln an, deutlich reduzierte Zwänge. Vor kurzem war es mir auch möglich, 6 Tage auf einem Reiterhof zu verbringen. Ein lang gehegter Wunsch, nämlich Kontakt zu Pferden zu haben, war möglich – ich hatte keine Verseuchungs-
    ängste mehr und infolgedessen auch keinen Waschzwang.
    Das Leben ist schön!
    Ich bin derzeit – ich gehe davon aus, dass das auch so bleibt – deutlich ruhiger, gelassener und positiver eingestellt. Eine neue Kraft und
    deutlich positiveres Denken haben sich eingestellt und auch Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit. So wie ich bin, bin ich gut.

    Gerne empfehle ich Sie weiter, was ich auch bereits getan habe.

    Ich bin gespannt, was sich weiterhin zum Positiven verändert durch weitere Sitzungen bei Ihnen.

    Viele Grüße und vielen Dank für alles.

    Susanne

  • manfred -

    „nicht übel“: sprach der dübel

  • Krüger -

    Hallo Herr Hoffmann,
    meine 1. Woche ohne Zigaretten, nach 34 Jahren, täglich 20-30 Stück, habe ich entspannt und zufrieden überlebt.
    Ich vermisse nichts, auch wenn meine Hände am Anfang recht unruhig gewesen sind. Über den selten Schmachter habe ich mich gefreut. Mit jede überstandenen Stunde geht es mir besser.
    Ich bin Ihnen sehr dankbar, weil ich an Hypnose, geschweige an einen Erfolg nicht geglaubt habe.
    Ich kam als Raucher und ging als entspannter Nichtraucher, wie Sie dieses in der Hypnose gemacht haben , ist mir ein Rätsel, vorallem ,weil ich meinte,alles mit bekommen zu haben, das Entscheidene habe ich wohl nicht bewußt mit bekoemmen.
    Wahrscheinlich , ähnlich wie bei einem Zauberer , der zeigt den leeren Hut und holt doch den Hasen raus.
    Ich bin Ihnen sehr dankbar und freue mich auaf mein neues Leben.
    Danke
    Herr krüger

  • Gaby -

    Hallo Peter,

    bin mal wieder auf Deiner Homepage gelandet und wollte zumindest einen lieben Gruß hinterlassen.
    Alles Gute für Dich Gaby

  • Inken -

    Lieber Herr Hoffman, wollte mich mal wieder melden um Ihnen zu berichten, wie gut es mir geht. Bin ja im Februar das letzte Mal wegen meiner Angststörung bei Ihnen gewesen und ich bin sehr dankbar und stolz, wie gut „wir“ das hingekriegt haben. Ich muss zugeben, daß es die erste Zeit ohne Sie recht schwer für mich war – hatte irgendwie Angst davor , das alleine nicht zu packen oder das es mir wieder schlechter gehen könnte.Aber plötzlich ging es dann doch.Es hört sich vielleicht komisch an aber ich habe einfach „beschlossen“, daß es mir gut geht.Und so habe ich immer mehr Selbstvertrauen entwickeln können. Auch wenn einige Dinge in meinem Leben nicht ganz rund laufen, habe ich doch immer ein Gefühl in mir das alles gut wird und mich so leicht nichts mehr umhauen kann. Denke in doofen Phasen oft an Ihre Worte und bei jedem Problem und jeder Grübelei denke ich : Mir geht es trotzdem gut und gegen das, was ich im letzten Jahr durch meine Ängste durchgemacht habe, ist alles andere echt ein Witz. Fazit, ich habe viel mehr an innerer Kraft dazu gewonnen, ich bin viel positiver und zufriedener geworden auch wenn die äußeren Umstände nicht immer angenehm sind. Vielleicht kann man sagen, daß ich meinen inneren Frieden gefunden habe. Und ich glaube, das wird auch
    NOCH besser. Meine Angstgefühle
    geraten immer mehr in Vergessenheit und über viele Situationen, in denen ich vor einiger Zeit echt noch Probleme hatte, denke ich jetzt nicht mal mehr nach. Erstaunlich. Und selbst wenn mich ansatzweise wieder so ein doofes Gefühl überkommt, haut es mich nicht mehr um und ich kann mich schnell wieder beruhigen. Ich bin Ihnen immer noch so dankbar und denke oft an Ihre Worte.
    Liebe Grüsse,
    Inken

  • Hallo -

    Ich nasche nicht mehr.
    Es geht mir sehr gut.
    Danke
    Verna H.