Praxis für Hypnose- und Psychotherapie | Claus-Peter Hoffmann

Gästebuch

521 Einträge auf 75 Seiten

  • Renate -

    Hallo Herr Hoffmann,
    war im letzten Jahr einmal bei Ihnen. (Hypnose) In dieser schlimmsten Tiefphase war ich eigentlich zu nichts mehr fähig. Nach der Sitzung stand ich vor Ihrem Haus, spürte Erleichterung und einen Schimmer von Glück in mir und schaffte es, dass Stück zum Bhf-Kiel zu Fuß zurück zu legen. Eigentlich wollte ich Sie fragen, ob Sie im neuen Jahr Ihre Hypnosebehandlung auch als Kompaktpaket anbieten? So nach dem Motto: Fünf bis sechs Sitzungen zu einem bestimmten Preis. (Je nach Erkrankung und evtl. länge der erforderlichen Behandlung)
    Herzlichen Gruß
    Renate

  • Antonia S. & Ragna W. -

    Hallo Herr Hoffmann.
    Wir gehen in die 9. Klasse und machen momentan ein Projekt über Hypnose. Wir wollten sie fragen, ob Sie uns für einige Fragen zum Thema Hypnose zur Verfügung stehen würden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Antonia und Ragna 🙂

  • Herr Möller -

    Ich möchte mich bei Ihnen noch im alten Jahr für ein Jahr ohne Angstattacken bedanken.

    Guten Rutsch

  • S. Schn. -

    Guten Tag Herr Hoffmann,

    ich wüsste gern wie viele Sitzungen man machen muss, damit die Hypnosetherapie wirken kann.
    Nach der BMI Berechnung leide ich unter Adipositas Grad II.

    Ich danke Ihnen für Ihre Antwort.

    MfG
    S. Schneider

  • K,Iwen -

    LIEBER HERR HOFFMANN,

    auf diesem Wegen möchte ich Ihnen ganz herzlich, insbesondere zu dieser Weihnacht 2010 alles erdenkliche Gute, stille Momente der Dankbarkeit und Freude und all`das wünschen, was Sie aus Ihrer Sicht brauchen.

    Leider klappte der 5.Augusttermin ja leider nicht, da meine Schwester Geburtstag hatte. Bisher konnte ich Sie leider noch nicht persaönlich per Telefon erreichen.
    Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mich doch einmal zurückrufen könnten, denn ich „kenne leider immer noch keinen besseren Therapeuten“. Milton vielleicht, aber …na, Sie wissen schon.

    Auch allen Besuchern dieses Gästebuches wünsche ich eine Weihnacht in ihrem Sinne – dass es Euch/Ihnen „gut“ geht – oder die guten Momente besonders auskosten könnten, auch wenn sie evtl. nur kurz verweilen mögen. Sie kommen wieder! Hoffnung für alle, die leiden, Beständigkeit und Ausdauer, förderliche Beziehungen die Euch/Ihnen gut tun, heilsame Beziehungen und alles, was für Euch/Sie nötig ist- diese Tage, für ein „warmes Licht im Herzen“. Ciao, K.

  • Th. -

    Hallo Herr Hoffmann,
    seitdem ich bei Ihnen in Behandlung bin, haben sich diese nervigen Angststörungen aufgelöst.

    Ich bin Ihnen sehr dankbar, was Sie alles in den wenigen Monaten ermöglicht haben.

    Ich wünsche Ihnen eine entspannte Weihnachszeit.

    Th. K.

  • Hallo -

    Hallo,
    früher undenkbar für mich, aber es geht doch— ein Leben ohne
    Naschen und das zur Weihnachtszeit.
    Ein paar Kilo sind schon weniger auf den Rippen und ich schaue etspannt auf die nächsten Wochen.

    fröhliche Grüße

    R. H.