Praxis für Hypnose- und Psychotherapie | Claus-Peter Hoffmann

Gästebuch

521 Einträge auf 75 Seiten

  • Eine dankbare Mutter -

    Lieber Herr Hoffmann,
    vor ein paar Wochen kam ich mit meiner Tochter zu Ihnen und sie waren der Strohhalm, an den ich mich klammerte. Danke, dass Sie es mit Ihrer Hypnosetherapie geschafft haben, meiner Tochter die Lebensfreude zurück zu geben. Jetzt kann ich wieder mit Optimismus nach vorne blicken.
    Liebe Grüße

  • " Der Magersüchtige " -

    Totale soziale Isolation.
    Keine berufliche Perspektive.
    Beherrscht von Zwängen, Zwängen, Zwängen…
    Ein Leben im nichts
    Warten auf die nächste karge Mahlzeit: trocken Brot und Äpfel

    so kam ich von vielen Ärzten und Therapeuten als „hoffnungsloser Fall“ zurückgelassen zu Ihnen


    wirkliche Hypnosetherapie – Entspannung, Befreiung, Selbstbestimmtheit, die Erlaubnis, nach dem eigenen Willen, Wünschen und Bedürfnissen zu leben, berufliche und private Integration…

    es ist tatsächlich möglich, weil Sie an mich geglaubt haben, als nicht einmal ich selbst es mehr konnte, und weil ich so den Mut aufbringen konnte, mich auf Ihre Therapie einzulassen…

    der Weg ist noch nicht zu Ende, aber ich weiß, dass ich es schaffen werde…

    dafür möchte und kann ich „einfach“ nur „danke“ sagen, jedes weitere Wort wäre ein unangebrachter Versuch, etwas Unbeschreibliches in Worthülsen zu „pressen“…

  • S.D. -

    Hallo Herr Hoffmann,
    Vor knapp 4 Wochen hatte ich meine erste Hypnose bei Ihnen. Es erstaunt mich sehr, auch wenn Sie es angekündigt haben, ich esse seitdem kaum noch Süsskram! Ich habe zwar Lust darauf, habe diese aber gut im Griff. Derzeit bin ich im Urlaub, hoffe aber, daß es im Alltag dann auch so weitergeht. Abgenommen hab ich noch nicht viel, aber ich denke das stellt sich noch ein. Ich melde mich wieder.
    Gruß S.D.

  • W.A. -

    Hallo,
    ich kann nicht mehr rauchen, seitdem ich bei Ihnen war, es ist nur noch widerlich.
    Ich fühle mich deutlich vitaler, entspannter, gesünder, meine Haut ist reiner geworden und ich stinke und huste nicht mehr.

    Ich brauche keine nervigen Rauchpausen mehr und die 5 Euroscheine sammeln sich in meinem sparschwein….
    Was will ich mehr ??? Nun ein paar kleine Wünsche sind noch da….
    Ich melde mich.

    W.A.

    Auch in anderer Hinsicht wirkt sich die Rauchabstinenz wie eine Verjüngungskur aus. Meine Haut sieht reiner und der Teint gesünder aus. Aufhören lohnt sich.

  • B.W.K.I. -

    Hallo Herr Hoffmann, dank Ihrer Hypnosetherapie konnte ich meine Exposition in das Reich der Ängste sehr gut bewältigen-frühere Angstzustände haben sich sogar in eine Gelassenheit gewandelt. Gerne schaue ich wieder vorbei…Thanx

  • ID -

    Lieber Herr Hoffmann,
    durch die Therapie bei Ihnen habe ich gelernt und verstanden, wie ich meinen seelischen Müll loswerde und meine Zuckersucht mutig bekämpfe. Beim nächsten Mal muss ich wohl doch meine alte Büx zum Therapieren mitbringen. Sie ist ganz depressiv, weil sie mir inzwischen von den Hüften rutscht – was mir so gerne leid täte ).
    Schade, dass das „Schnarchmonster“ heute nicht da war, er ist einfach zu niedlich. Mich stört er überhaupt nicht und „blenden“ lasse ich mich von Ihnen gerne. Wenn das Verblendung ist, dann ist diese heilsam.
    Danke für die einfühlsame Therapie, die nötigen klaren Worte und meine neue Freiheit! Bitte ein paar extra Streicheleinheiten vom mir an Mopsi.
    Liebe Grüße!

  • Wolf -

    Hallo,
    ich habe in den letzten Monaten meine Panikattacken verloren.
    Ich bin sehr glücklich über diese Erfahrung wieder alles alleine machen zu können.
    Ich freue mich auf die nächste Sitzung mit Ihnen.

    Mfg

    H. Wolf